Interessantes aus Schleswig-Holsten

Nachrichten rund um
das Thema Bildung

Start

“Kultur macht stark”

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Das größte Förderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland.

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist 2018 in eine zweite Förderphase gegangen: Noch bis 2022 stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insgesamt 250 Millionen Euro für lokale Projekte der außerschulischen kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren zur Verfügung.

Filme drehen, Breakdance lernen, Zirkusübungen einstudieren, Theater spielen, Graffitis sprühen, Computerspiele entwickeln – das Spektrum der förderfähigen Projekte ist enorm: Insgesamt 29 Programmpartner setzen das Programm des BMBF um und haben in diesem Rahmen jeweils ein eigenes Förderkonzept erstellt; dabei wird die gesamte Bandbreite kultureller Bildung abgedeckt. Ebenso breitgefächert wie die geförderten Kulturbereiche (Alltagskultur, Angewandte und Bildende Kunst, Digitale Medien, Film, Literatur/Lesen, Museum, Musik, Spielkultur, Tanz, Theater, Zirkus) sind die möglichen Projektformate wie beispielsweise Schnuppertage, Wochen- und Halbjahreskurse, Ferienfreizeiten und Workshops.

Vertreter*innen aus schleswig-holsteinischen Vereinen, Verbänden, Initiativen, Jugend- und Bildungseinrichtungen sowie alle Interessierten, die „Kultur macht stark“ näher kennenlernen möchten, können sich bei Fragen an Kristin König, Koordinatorin der Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein, wenden. Die Servicestelle wird Ihnen u.a. die Programmstruktur und die Voraussetzungen für eine Projektförderung erläutern, den Weg zur Antragstellung darlegen und Sie bei der Wahl des passenden Programmpartners für Ihre Projektidee unterstützen:

Kristin König

Koordinatorin der Servicestelle „Kultur macht stark Schleswig-Holstein“

Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V.

Raiffeisenstr. 4

24768 Rendsburg

Fon: 04331 – 492 700 13

E-Mail: koenig@lkj-sh.de

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ihr Landesverband der Kita- und Schulfördervereine (LVFV) e.V.

Vorstand

Email: info@lvfv.de

Frühsommerlicher Klönschnack:

Menschen stärken Menschen
Chancenpatenschaften
Schleswig – Holstein
Klönschnack in… Husby! Der LVFV ist digital dabei!

Dienstag 23.06.2020 | 18 – 20 Uhr
Familienzentrum im Amt Hürup, Flensburger Str. 33, 24975 Husby

Gerade in Zeiten des „Distanz-Haltens“ finden wir es wichtig, uns miteinander auszutauschen und voneinander zu lernen.
Welche Herausforderungen gibt es? Wie gehen andere Bildungsstandorte damit um?

Erfahren Sie hier mehr:

frühsommerlicher Klönschnack

Das  Team der Stiftung Bildung in Schleswig-Holstein

Ihr Landesverband der Kita- und Schulfördervereine (LVFV) e.V.

Vorstand

Email: info@lvfv.de

Neues Förderprogramm – Förderfonds Handwerk

Darum geht es

  • Was ist eigentlich Handwerk und was hat Glück mit der*dem Schornsteinfeger*in zu tun?
  • Was macht ein*e Maurer*in, ein*e Schneider*in, ein*e Mechatroniker*in oder ein Zimmermann und eine Zimmerfrau und was unterscheidet sie von der*dem Tischler*in?
  • Warum gibt es kaum noch Buchbinder*innen, Seiler*innen, Kürschner*innen oder Schuhmacher*innen?
  • Und warum suchen gerade die Firmen in Deutschlands größtem Gewerbe eigentlich so viel Nachwuchs?

Diesen Fragen und vielen mehr können Kinder und Jugendliche an Kitas und Schulen mit Unterstützung des Förderfonds Handwerk nachgehen.

Auch die Themen Nachhaltigkeit sowie Kinder- und Jugendbeteiligung können dabei gern eine Rolle spielen – denn wer baut, zimmert oder malert, braucht Raum, Rohstoffe und Energie aber vor allem Ideen der zukünftigen Generation. Das Handwerk spielt somit eine Schlüsselrolle in der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Wie aber lässt sich das Handwerken zukunftsgerecht gestalten und wie können junge Menschen selbst einen Anfang machen? Haben Ihre Kinder und Jugendlichen Ideen dazu?

Das Handwerk bietet dabei vielseitige Möglichkeiten – ob Werkeln in traditionellen Handwerksstätten mit Werkbank, Maurerkelle, Mörtel & Co., Upcycling von Kleidung, das Finden von alternativen Baustoffen, Zimmern von Baumhäusern oder Bauen einer Rutsche aus recyceltem Material. Der Ideenvielfalt des Handwerks sei keine Grenze gesetzt!

Machen Sie mit! Der Förderfonds Handwerk unterstützt Projektvorhaben und hilft mit Fördermitteln, Ideen von Kitas, Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen umzusetzen, in denen junge Menschen Einblicke in Handwerksberufe erhalten und handwerken ausprobieren. Im Mittelpunkt steht das eigenständige und spielerische Entwickeln von handwerklichen Ideen.

Der Förderfonds Handwerk ist eine Initiative der Stiftung Bildung in Kooperation mit der Wolfgang Dürr Stiftung.

Gesucht sind Projekte, die…… „Handwerk“ erfahrbar und erlebbar machen!

Wer kann sich bewerben? Kita- und Schulfördervereine von Grundschulen und weiterführenden Schulen. Wir benötigen zur Bearbeitung einen aktuellen Freistellungsbescheid Ihres Vereins.

Wie hoch ist die Fördersumme? Wir unterstützen Projekte in einer Höhe von 500 bis 5.000 Euro.

Wie läuft die Beantragung für den Förderfonds Handwerk?

  1. Bewerben können Sie sich ganz einfach über das untenstehende Online-Formular oder auch formlos. Dazu gehören für uns eine Projektplanung mit den Zielen und konkreten Maßnahmen, sowie eine Ressourcenplanung (Finanzplan). Bitte nennen Sie unbedingt auch Ihren ehrenamtlichen Zeiteinsatz oder andere Ressourcen, die Sie als Person oder Kita- bzw. Schulförderverein einbringen.
  2. Anträge können fortlaufend und jeder Zeit formlos gestellt werden.
  3. Über die Förderung der eingereichten Projekte entscheidet der Vorstand der Stiftung Bildung nach unseren Kriterien zur Auswahl und Bewertung von Projekten (PDF-Datei). Sie können mit einer zeitnahen Anweisung der Mittel (bis 1 Monat nach Antragsfrist) rechnen.

Alle weiteren Informationen zum Förderfonds sowie zur Antragstellung können Kita- und Schulfördervereine unter https://www.stiftungbildung.com/foerderfonds-handwerk einsehen.

Regionalteam in Schleswig-Holstein

SB- Logos 140mm_RGB

Chancenpatenschaften auf Augenhöhe – mit- und voneinander lernen!

Wir stärken Ihr Engagement – besonders in Kita- und Schulfördervereinen

Das Team Schleswig-Holstein finden Sie ganz im Norden des „echten Nordens“, nämlich kurz vor der dänischen Grenze  in Flensburg. Hier haben sie Unterschlupf bei den freischaffenden Künstler*innen der Kulturlücke e.V. in der Norderstraße gefunden.

Sie beraten und helfen bei:

  • Gründung von Fördervereinen
  • Mitgliedergewinnung
  • Akquise von Fördermitteln
  • Qualifizierung der in Fördervereinen ehrenamtlich Tätigen
  • Schulungen und Fortbildungen
  • Vernetzung und dem Austausch mit anderen Fördervereinen

Regionalteam in Schleswig-Holstein  https://www.stiftungbildung.com/sh/

Ihr Landesverband der Kita- und Schulfördervereine (LVFV) e.V.

Vorstand

Email: info@lvfv.de

VERANSTALTUNGSHINWEIS:



In Mecklenburg-Vorpommern findet ein “Impuls- und Vernetzungsabend für Engagierte und Interessierte an Kita und Schule statt:

Save the Date: SPICKEN VOR ORT (Webinar) am ​Mittwoch, den 06.05.2020 um 17.30-18.30 Uhr

Menschen stärken Menschen Chancenpatenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Liebe Engagierte, liebe Interessierte,

auch in den Zeiten von Kita – und Schulfreier Zeit wollen wir Sie auf dem Laufenden halten und in Kontakt bleiben. Mit diesem Webinar wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben erfolgreich umgesetzte Tandemprojekte aus dem Förderprogramm Menschen stärken Menschen Chancenpatenschaften kennen zulernen.

Aktive Standorte des Programms aus Mecklenburg-Vorpommern stellen sich Ihnen vor. Gemeinsam mit weiteren Engagierten aus Kita und Schule können Sie Ihre Fragen rund um das Programm im digitalen Raum und um digitale Tandempatenschaften loswerden und sich austauschen. Dieses Webinar findet in Kooperation mit dem Landesverband der Kita-und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg (lsfb) https://www.lsfb.de/ statt.

Wir freuen uns Sie mit dabei zu haben! Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!

Zum genauen technischen Ablauf des Webinars erhalten Sie selbstverständlich demnächst weitere Hinweise zur Anmeldung.

Dieses Format wird möglich gemacht durch die Stiftung Bildung als Programmträgerin von Menschen stärken Menschen – Chancenpatenschaften – gefördert durch das Bundesfamilienministerium. Die Stiftung Bildung wirkt als gemeinnützige Spendenorganisation direkt an der Basis über das bundesweite Netzwerk der Kita- und Schulfördervereine, stärkt die Handelnden, fördert Vielfalt und lässt Ideen vor Ort Wirklichkeit werden.

Erfahren Sie mehr hier: https://www.stiftungbildung.com/patenschaften

Ihr Team der Stiftung Bildung in Mecklenburg-Vorpommern

NEWSLETTER

UNSER ENGAGEMENT WURDE UNTERSTÜTZT… VON DER STIFTUNG BILDUNG

Die Stiftung Bildung wirkt als gemeinnützige Spendenorganisation direkt an der Basis über das bundesweite Netzwerk der Kita- und Schulfördervereine, stärkt die Handelnden, fördert Vielfalt und lässt Ideen vor Ort Wirklichkeit werden. Erfahren Sie hier mehr: www.stiftungbildung.com

Ihr Landesverband der Kita- und Schulfördervereine (LVFV) e.V.

Vorstand

Email: info@lvfv.de

NEWSLETTER

GEMEINSAM PACKEN WIR DAS …
KRISENMANAGMENT UND HILFSPAKETE FÜR VEREINE

heute möchten wir Euch / Sie über aktuelle Informationen der letzten Tage informieren. Insbesondere zum “Hilfspaket des RTNV” in Zusammenarbeit mit dem  “LSFH e.V.“, “LVFV e.V.” und dem “GSH e.V.”  möchten wir jeden Einzelnen bitten und ansprechen, diese Informationen an Vereine, schulpolitische Gremien und Schulen weiterzugeben, damit eine nahtlose Weiterarbeit in den Organisationen und Gremien abgesichert und fortgesetzt werden kann. Wenn jeder mit seinen Möglichkeiten im Netzwerk mithilft, bleibt dieses Jahr kein ungenutztes und ergebnisloses Jahr. Wenn jeder freiwillig und uneigennützig Ressourcen zur Verfügung stellt, dann wird uns auch die aktuelle Krise nicht im Erziehungs- und Bildungsbereich sowie im Ehrenamt umwerfen.

pb
email 600x188px author LadyBB modifiziert RTSV 03

GSH-Logos 140mm_RGB

Melden Sie sich einfach bei uns unter:

info@lsfh.de | info@lvfv.de | info@gsh24.de   

oder in der Zeit von 10-16 Uhr über nachfolgende Kontakttelefonnummern:

040 – 882 157 740 (+ AB) | 04106 – 6403365 (+AB) |  04331-876678

Gern rufen wir zurück. Benennen Sie uns dazu einfach einen Termin und eine passende Uhrzeit. Möglicherweise könnten Wartezeiten aufgrund der Nachfrage entstehen. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit uns per E-Mail anzuschreiben. Alle unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen sind für Sie/- Euch da. Gemeinsam wirft uns nichts um.

Ihr Landesverband der Kita- und Schulfördervereine (LVFV) e.V.
Vorstand

Email: info@lvfv.de

Gesetzesänderung zur Vereinfachung von Mitgliederversammlungen

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der gleich zwei akute Probleme von Vereinen in der Corona-Krise beheben soll: die Beschlussfassung ohne Versammlung und die automatische Amtszeitverlängerung, wenn keine Neuwahl des Vorstands möglich ist.

Der Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht soll noch diese Woche verabschiedet werden. Der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz hat am Mittwochmittag einstimmig die Annahme des Gesetzentwurfs empfohlen

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/181/1918110.pdf

Für Fördervereine eröffnen sich damit die folgenden Möglichkeiten:

1)     Nach § 5 Abs. 2 Nr. 1 des Gesetzes können die Vorstandsmitglieder eines Vereins den Vereinsmitgliedern auch ohne körperliche Anwesenheit ermöglichen an der Versammlung teilzunehmen. So können dann auch Mitgliederversammlungen z.B. über eine Video- oder Telefonkonferenz stattfinden.

2)     Nach § 5 Abs. 2 Nr. 2 des Gesetzes kann der Vorstand es den Vereinsmitgliedern auch ermöglichen vor der Versammlung ihre Stimmen schriftlich abzugeben und überhaupt nicht an der Versammlung teilzunehmen, also weder persönlich noch elektronisch (z.B. über eine Videokonferenz).
Daher können wichtige Beschlussfassungen vorab den Mitgliedern mitgeteilt werden und diese ihre Stimme vor dem Versammlungstermin abgeben. Die Versammlung selbst kann dann unter Anwesenheit der Mindestzahl an Mitgliedern stattfinden. Die Mindestanzahl ist, soweit die Satzung hier keine Regelung enthält, eine Person. Es wird dann das Abstimmungsergebnis unter Berücksichtigung der schriftlich abgegebenen Stimmen im Protokoll vermerkt. Vorsorglich, sollten die schriftlich und die persönlich in der Versammlung abgegebenen Stimmen getrennt im Protokoll erfasst werden.
Z.B. „Für den Antrag stimmten zwei der anwesenden und zehn der schriftlichen Stimmen. Dagegen stimmten eine anwesende und drei schriftliche Stimmen. Der Beschlussantrag ist damit angenommen.“

3)     Schlussendlich kann nach § 5 Abs. 3 des Gesetzes auch ganz auf eine Versammlung verzichtet werden, wenn alle Mitglieder über die anstehende Beschlussfassung unterrichtet werden und teilnehmen können und mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimme in Textform, also schriftlich, per Fax oder per E-Mail, abgebeben haben. § 32 Abs. 2 BGB ist damit durch das neue Gesetz zeitweilig aufgehoben.

4)     Nach § 5 Abs. 1 des Gesetzes bleibt ein Vorstandsmitglied auch dann weiter im Amt, wenn die Amtszeit abgelaufen ist und das Vorstandsmitglied nicht abgewählt wurde bzw. kein Nachfolger gewählt wurde. Diese Regelung ist aber schon in vielen Satzungen enthalten. Daher betrifft diese Regelung nur Vereine, die eine feste Amtszweit (z.B. zwei Jahre) und keine Fortsetzungsklausel (z.B. „Der Vorstand bleibt bis zur Neuwahl im Amt“) in der Satzung geregelt haben. Hier wird nun durch das Gesetz eine Fortsetzung des Amts bestimmt, bis eine Neuwahl erfolgt ist.

Zu den Beschlussfassungen gilt aber weiterhin: Ob der Beschluss dann gefasst ist, richtet sich nach den Regelungen der Satzung. Sieht diese nichts vor, ist ein Beschluss gefasst, wenn mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen für den Beschlussantrag sind (Ja-Stimmen). Es müssen als mehr „Ja-Stimmen“ als „Nein-Stimmen“ abgegeben werden. Enthaltungen und nicht abgegebene Stimmen werden hier nicht mitgezählt.

Da für die Beschlussfassung des Vorstandes die Regelungen über die Beschlussfassung in der Mitgliederversammlung analog anzuwenden sind (§ 28 BGB), gilt dieses Gesetz auch für die Vorstandsarbeit. Also ist auch hier eine Vorstandssitzung per Videokonferenz oder die Beschlussfassung im Umlaufverfahren möglich.

Ihr Landesverband der Kita- und Schulfördervereine (LVFV) e.V.
Vorstand

Email: info@lvfv.de